Mit 66 Jahren….

Ja es stimmt: Ich habe diese magische Zahl erreicht und nun geht’s los! Jetzt fängt das Leben an, wenn man denn dem Lied von Udo Jürgens glauben will. Ich für meinen Teil habe vorher schon ganz gut gelebt und nach der Überwindung einer Krankheit im letzten Jahr habe ich das Leben noch mehr genossen. Dinge zu verschieben kann dazu führen, dass es dann irgendwann zu spät ist. Also los – machen worauf man Lust hat.

Ich denke manchmal  wie das Leben meiner Oma und Uroma mit 66 ausgesehen hat. Die hatten das Leben hinter sich. Es war eine andere Generation. Sie hatten zwei Kriege überstanden, ihre Ehemänner verloren und mussten sich mit ihren Kindern alleine durchkämpfen. Meine Mutter war in diesem Alter schon gesundheitlich eingeschränkt und hat ihren Mann durch Krebs verloren.  Wenn ich darüber nachdenke werde ich ganz zufrieden und bin glücklich, dass ich mit meiner Familie noch gesund unsere gemeinsame Zeit  genießen kann.

Vor kurzem war meine kleine Enkelin (4) war mit meinem Mann unterwegs und er hat ihr erzählt, dass ich jetzt bald Geburtstag habe.

Enkelin : Wie alt wird denn die Oma?
Opa: 66
Enkelin: Und sie lebt noch!

Diesen freudigen Ausruf meiner Süßen werde ich mir für die kommende Zeit zum Motto nehmen. SIE LEBT NOCH – und wie !

Das könnte Dich auch interessieren …