Kindermund: Die Speckmaus

Das Maikäferle ist nicht gerade das Fliegengewicht unter den Babys. Daher rutscht mir ab und an ein kleines, liebevolles „meine kleine Speckmaus“ heraus, wenn ich sie in die Backen kneife.

Eines Tages, das Maikäferle liegt im elterlichen Bett, während die Rumpelwichtin darin herumhüpft und ich daneben Wäsche zusammen lege. Die Rumpelwichtin kniet sich zu ihrer Schwester, kneift sie – ziemlich grob – in die Wange und ruft: „Beckmaus!“

Einige Wochen später. Ich wickele gerade das Maikäferle, als der Mann mit der Rumpelwichtin im Schlepptau ins Zimmer kommt. Die Rumpelwichtin läuft hinter ihm, zieht ihm die Hose runter, kneift in seinen Hintern und ruft: „Beckmaus!“

Das könnte Dich auch interessieren...